Leibniz-Forschungsverbund
INFECTIONS´21

© 

Luft

AIR ist ein interdisziplinär angelegtes Projekt, in dem Aerosole mit den Erregern zweier wichtiger Krankheiten des Menschen, der Grippe und der Tuberkulose, untersucht werden. Im Tiermodell wird die Dynamik der Aerosolübertragung untersucht (HPI, FZB). Infektiöse Aerosolpartikel dabei werden gesammelt um ihre biophysikalischen Eigenschaften zu analysieren. Diese gemessenen Parameter werden dazu verwendet die Übertragung erregerhaltiger Aerosole unter verschiedenen mikro- und makroklimatischen Bedingungen zu modellieren (TROPOS) und die Modelle mit der im Tiermodell gemessenen Übertragungsdynamik verglichen. Die Aufklärung der klimatisch-biophysikalischen Bedingungen für die Aerosolübertragung beider Erreger ist relevant für die Abschätzung des Infektionsrisikos und die Unterbringung infektiöser Patienten.